Betten und Matratzen: Online oder lieber vor Ort kaufen?

Dass Betten und Matratzen einen großen Einfluss auf die Schlafqualität haben, sollte jedem klar sein. Doch nur, weil man etwas weiß, heißt das ja noch nicht, dass man auch eine Idee hat, wie man mit diesem Wissen umgehen soll. Einige Menschen scheitern schon an der einfachsten Frage: Soll man Betten und Co. online kaufen oder lieber vor Ort im Geschäft?

Die Antwort ist gar nicht so einfach. Denn sie hängt von den eigenen Ansprüchen, aber auch von der Verfügbarkeit von Optionen ab. Wer weit entfernt von einer Großstadt lebt und erst einmal stundenlang fahren müsste, um einen Fachmarkt zu erreichen, der wählt lieber den Onlinekauf. Wer allerdings eine ausgiebige Beratung schätzt, wird lieber in einem gut ausgestatteten Bettengeschäft einkaufen wollen. Beide Varianten haben also Vor- und Nachteile.

Das spricht für einen Kauf vor Ort

Wie in nahezu allen Branchen ist auch bei Schlafzimmermöbeln und Bettenzubehör im Geschäft vor Ort ein großer Vorteil zu erwarten: die individuelle Beratung. In einem persönlichen Gespräch mit einem Experten für Bettenfragen die Ansprüche zu formulieren, führt fast immer zu einer besseren Beratung als ein einfacher Online-Filter.

Idealerweise hat man so ein Geschäft auch noch um die Ecke. Wer aus Hamburg kommt, geht beispielsweise ins Bettengeschäft Hamburg und muss gar nicht viel Anfahrt einplanen. Doch auch für diejenigen, die ein wenig länger bei der Anfahrt brauchen, kann sich der Gang ins Geschäft lohnen. Denn man wird nicht nur gut beraten, man sieht auch mit eigenen Augen, wie das Bett wirkt – und kann probeliegen!

Ganz besonders, wenn das Bett eine größere Investition sein soll und man möglicherweise sogar mit Schlafproblemen zu kämpfen hat, ist es einfach besser und praktischer, wenn man das Bett wirklich sieht, berührt und erlebt. Das können Bilder online einfach nicht ersetzen. Noch mehr gilt das, wenn man nicht alleine nach einem Bett sucht, sondern mit einem Partner. Oftmals lässt sich beim Shopping vor Ort schneller ein gemeinsamer Nenner finden.

Das spricht für einen Onlinekauf

Es gibt etliche Vorteile beim Onlineshopping. Zum einen bietet es sich für alle Menschen an, die zwischen Arbeit, Freizeit und Familie wirklich keine Zeit mehr finden, um ein Geschäft zu besuchen. In der Hektik des Alltags kann ein Onlineshop ein wahrer Segen sein. Noch mehr trifft das zu, falls man schon genau weiß, welches Bett man haben möchte oder sich bereits eine Schlafzimmer-Einrichtung ausgesucht hat.

Außerdem können online Preise und Verfügbarkeit schnell eingesehen werden. Manchmal hat man sogar das Glück, dass verschiedene Shops dasselbe Bett anbieten und man somit Preise vergleichen kann – oder auch Lieferzeiten und Zusatzservices (wie z.B. kostenlose Anlieferung). Mit Farben und Stilen kann durch wenige Klicks herumgespielt und ausprobiert werden. Hinzu kommt, dass das klassische Beratungsargument für das Geschäft vor Ort nicht mehr genauso greift wie früher. Einige Shops bieten eine Beratung per Mail oder Telefon an.

Manchmal ist eine Kombination richtig

Es muss sich bei der Shopping-Frage gar nicht um eine Schwarz-Weiß-Situation handeln. Auch eine Kombination von Shopping vor Ort und Onlineshopping ist möglich. So kann man beispielsweise das Bett zwar vor Ort aussuchen, um sich einmal hinzulegen, den Härtegrad zu testen und auch einfach einmal zu sehen, wie das Bett in einem Raum aussieht. Aber zusätzliche Möbel oder Bettzeug können anschließend online erworben werden.

So eine Win-Win-Situation ist vor allem für Menschen interessant, die sehr spezielle Ansprüche haben. Hypoallergene Kissen, ausgefallene Bettbezug-Designs oder Sonderanfertigungen für Schränke und Regale sind online meist am besten zu finden. Allerdings ist Vorsicht geboten: Man sollte das Bett zuerst aussuchen und den Rest des Schlafzimmers dann drumherum gestalten. Für die Schlafqualität ist das Bett fast immer der wichtigste Faktor und somit sollte es auch das Kernstück des Schlafzimmer-Designs sein.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"