Bettwäsche selbst gestalten

So lässt sich auch Bettwäsche selbst gestalten

Früher fand man in einem jeden Schlafzimmer eigentlich die gleiche einfarbige Bettwäsche. Was damals Gang und Gebe war, ist heute allerdings gar nicht mehr trendy. Individuell und kreativ geht es inzwischen auch in deutschen Betten zu, so dass einige Schläfer dazu übergegangen sind ihre Bettwäsche selbst zu gestalten. Gleich zwei verschiedene Wege stehen hier zur Auswahl und keiner davon ist allzu schwer in die Tat umzusetzen.

Welche Möglichkeiten gibt es beim Bettwäsche selbst gestalten?

Im Prinzip gibt es genau zwei Möglichkeiten, wenn Sie Ihre Bettwäsche selbst gestalten wollen. Demnach können Sie zum einen Fotoservice in Anspruch nehmen. Dieser Service bietet kreative Fotogeschenke, wie Fotobettwäsche, Fototassen und Co an. Es gilt lediglich ein oder auch gleich mehrere Bilder hochzuladen und sich dazu die passende Bettwäsche auszusuchen. Im Gleichklang lässt sich auf diese Weise auch noch gleich ein passendes Fotokissen gestalten.

Die zweite Möglichkeit, des Bettwäsche selbst Gestaltens, ist hingegen diese mit geeigneter Textilfarbe eigenständig einzufärben. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn im Schrank noch Bettwäsche zu finden ist, die optisch nicht mehr gefällt. Mit entsprechender Farbe lässt sich diese dann ganz leicht wieder in Szene setzen.

Video: Bettwäsche selber bedrucken – Bettbezug und Kissen gestalten

Wie Sie Fotobettwäsche online gestalten können

Wer seine Bettwäsche individuell gestalten möchte, ohne viel Aufwand, der sollte auf Fotobettwäsche Setzen. Es gilt im Vorfeld lediglich ein schönes Foto auszusuchen und dieses bei einem geeigneten Fotoshop-Anbieter hochzuladen. Bevor Sie Ihre Bestellung an den gewählten Anbieter versenden, müssen Sie eventuell noch ein paar Anpassungen vornehmen und schon haben Sie Ihre Bettwäsche selbst gestaltet. In der Regel dauert es nur wenige Werktage bis die neu gestaltete Bettwäsche zu Ihnen nach Hause geliefert wird.

Lesen Sie auch: Allergiker Bettwäsche Ratgeber

Was Sie beim Fotobettwäsche bestellen, beachten sollten

Wichtig beim Fotobettwäsche bestellen, ist immer, dass Material aus dem die Bettwäsche gefertigt ist. Diese sollte sich nicht nur weich anfühlen und anschmiegsam sein, sondern ebenso ein gewisses Maß an Atmungsaktivität mitbringen. Außerdem gilt es sich im Vorfeld darüber zu informieren, welches Druckverfahren der jeweilige Anbieter anwendet. Handelt es sich um den sogenannten Thermo-Sublimationsdruck haben Sie den richtigen Anbieter gefunden. Bei dieser modernen Methode wird das Foto in die Bettwäsche reingedampft. Somit ist der Fotodruck auf den Bettbezügen nicht mehr spürbar.

Anbieter, die hingegen ältere Druckverfahren anwenden, drucken das Foto lediglich nur äußerlich auf die Bettwäsche. Durch häufiges Waschen, verblassen dann die Farben meist recht schnell. Außerdem fühlt sich diese gestaltete Bettwäsche oftmals steif und kalt auf der Haut an.

Wie färben Sie alte Bettwäsche am besten neu ein?

Wer preiswert seine Bettwäsche neu gestalten möchte, der kann auch bereits ausrangierte Bettbezüge mit wenig Aufwand farblich aufpeppen. Mit Hilfe von Textilfarbe lässt sich Bettwäsche kreativ, wie individuell gestalten. Sämtliche Stoffe, die aus Naturmaterialien bestehen, lassen sich leicht einfärben. Zu diesen Materialarten zählen unter anderem Baumwolle, Leinen, aber ebenso Viskose.

Besteht die Bettwäsche aus Mischfasern und dennoch zu 60% aus natürlichen Materialien steht auch hier einer Behandlung mit Textilfarbe nichts im Wege. Des Weiteren gilt es darauf zu achten, dass die Bettwäsche, welche gefärbt werden soll, mindestens bei 40 Grad Celsius in der Maschine gewaschen werden kann. Es ist außerdem nur möglich, heller Bettwäsche einen dunkleren Farbton zu verleihen.

Dunkle Bettwäsche hingegen kann nicht heller gefärbt werden.  Knöpfe, sowie Reißverschlüsse bleiben im alten Farbton und in der Regel bleiben auch Muster oder Motive weiterhin sichtbar, wenn keine allzu dunkle Farbe zum Einsatz kommt.

Welche Utensilien benötigen Sie zum Bettwäsche färben?

Folgende Materialien benötigen Sie um alte Bettwäsche einzufärben:

  1. Geeignete alte Bettwäsche zum Färben
  2. Textilfarbe, die sich für dieses Vorhaben eignet
  3. Fixierung
  4. Waschmittel

Bevor Sie im Geschäft eine geeignete Textilfarbe erwerben, gilt es das Gewicht der Bettwäsche herauszufinden. Je schwerer die Bettwäsche ist, desto mehr Farbe benötigen Sie. Färben Sie Ihre alte Bettwäsche hingegen mit weniger Farbe ein, zeigt sich das Ergebnis nicht ganz so intensiv.

Bettwäsche richtig einfärben – So geht’s

Am besten klappt das Färben, wenn die Bettwäsche vorab ein wenig angefeuchtet wird. Lesen Sie im Anschluss die Anleitung der Textilfarbe genau durch, damit Sie wissen, wie viel Farbe zum Einsatz kommen muss. Jetzt gilt es den Farbfixierer auf die Textilien zu geben und den Schonwaschgang an der Waschmaschine einzustellen. Nach circa fünf Minuten können Sie die Textilfarbe in das Maschinenfach für das Waschmittel geben.

Anschließend gilt es mit etwa einem Liter Wasser nachzuspülen. Ist der Schonwaschgang beendet, gilt es die Wäsche noch einmal zu waschen. Dieses Mal gilt es Waschmittel zu verwenden, denn so wird vermieden, dass die frisch gefärbte Bettwäsche abfärbt. Ist auch dies erledigt, kann die neu gestaltete Bettwäsche auf der Leine oder im Trockner getrocknet werden.

Lesetipp: Die besten Schlafzimmer Ideen

Wie gestalten Sie tolle Muster auf alter Bettwäsche?

Wem einfarbige Bettwäsche zu unkreativ ist, der kann auch tolle Muster auf der Bettwäsche gestalten. Vor allem der bekannte Batik-Look liegt voll im Trend und ist schnell gemacht. Dafür gilt es lediglich vor dem Einfärben ein paar Stellen der Bettwäsche zu falten, abzubinden oder einzuschnüren. Nach dem Färben gilt es die Bänder wieder zu lösen und schon haben Sie aus ehemals langweiliger Bettwäsche einen echten Hingucker gemacht.

Außerdem besteht ebenfalls die Möglichkeit nur bestimmte Stellen der Bettwäsche einzufärben. Dies gelingt am ehesten in einem Eimer. Mischen Sie die Textilfarbe demnach in diesem Behältnis und tauchen Sie anschließend die Wäsche nur teilweise in die Farbe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn ein fließender Farbverlauf peppt jetzt die Bettwäsche auf.

Fazit: Wer seine Bettwäsche selbst gestalten möchte, kann dies im Grunde in wenigen Schritten in die Wege leiten. Zum einen kann ein Fotogeschenke-Anbieter hier weiterhelfen. Mit wenigen Mausklicks lassen sich tolle Familien-, wie Urlaubsbilder auf die Bettwäsche bringen. Wer hingegen lieber selbst Handanlegen möchte und sich kreativ entfalten möchte, kann ebenso aus alter Bettwäsche einen farbenfrohen Hingucker machen.

Bettwäsche selbst gestalten
3.6 (71.43%) 7 votes
Ähnliche Suchanfragen:

Robert Milan

Der Autor - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Lebensweise. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close