Luftwäscher

Luftwäscher: Was ist das und wozu ist dieser gut? Jeder dritte Deutsche hat inzwischen mit einer Allergie zu kämpfen. In so manchem Haushalt findet sich daher ein Luftwäscher. So reduziert diese Apparatur sowohl den Hausstaub, als auch die Pollen, welche sich in der Raumluft befinden.

Moderne Luftwäscher besitzen heutzutage ein Filtersystem in denen Feinstaub, wie Pollen im Wasser direkt gebunden werden. Auf diese Weise wird nicht nur die Luft gereinigt, sondern im Gleichklang auch befeuchtet. Wie die Bezeichnung Luftwäscher schon erahnen lässt, saugt dieses Gerät die Luft an, wäscht diese und anschließend wird die saubere Luft wieder in das Zimmer zurückgeblasen.

Auf diese Weise säubert der Luftwäscher nicht nur die Raumluft, sondern verbessert auch gleich noch das Klima im Zimmer. Vor allem in der kältesten Jahreszeit, wenn die Heizung für trockene Luft sorgt, bringt ein Luftwäscher mehr Vorzüge mit, als ein einfacher Luftreiniger. So wird die Luft im Zimmer befeuchtet. Gerade bei trocknen Augen, sowie trockner Haut ist ein Luftwäscher demnach besser geeignet, als ein Luftreiniger.

Warum eignet sich ein Luftwäscher besonders gut für Allergiker?

Wie bereits erwähnt, leiden hierzulande viele Menschen an einer Allergie. Oftmals handelt es sich hier um Pollen-Allergiker. Die Betroffenen sind somit darauf angewiesen, dass ihre Raumluft stets pollenfrei ist. So gilt es nicht nur regelmäßig die Betten, die Bettwäsche, den Teppich, sowie Sitzpolster ausgiebig zu reinigen, sondern ebenfalls die Luft im Raum.

Luftwäscher für Allergiker filtern sowohl die Pollen, als auch den Feinstaub, welcher die Luft verunreinigt. Hausstaub, welcher demnach von Draußen in die Wohnung gebracht wird, kann mit Hilfe eines Luftwäschers reduziert werden. Die Hausstaubbelastung in den vier Wänden wird verringert. Im gleichen Zuge nutzen viele Allergiker zusätzlich ein Pollenschutzvlies an ihren Fenstern. Auch diese halten Pollen und Staub fern von der Wohnung.

Inzwischen finden sich zahlreiche Testberichte zum Thema Luftwäscher. Die Tests konnten belegen, dass Luftwäscher tatsächlich die versprochenen Wirkungsweisen mitbringen. Vor allem der Einsatz im Schlafgemach kann sich bei Allergikern bezahlt machen, denn jetzt ist wieder ein erholsamer Schlaf möglich.

Welche Allergien können mit einem Luftwäscher gelindert werden?

Täglich kommt der Mensch mit allerlei Stoffen und Substanzen in Berührung. Ein großer Teil dieser Stoffe gelangt dann über die Atmung in unsere Lungen. Ein gesundes Abwehrsystem kann meist ohne Probleme mit diesem Kontakt zurechtkommen.

Allergiker hingegen haben in diesem Fall oftmals mit allergischen Reaktionen zu kämpfen. Mit dem Einsatz eines Luftwäschers kann die Lufthygiene aber erwiesen verbessert werden. Sowohl in Bezug auf Hausstaub. Pollen, Tierhaare, Schimmelpilze oder Blütenpollen verhilft eine Luftreinigung zu einer deutlichen Verbesserung der Symptome.

Werden die Allergene aus der Raumluft entfernt, reagiert auch das Abwehrsystem bei Allergikern nicht mehr. Schließlich wird eine allergische Reaktion nur ausgelöst, wenn Allergene zugegen sind. Je höher außerdem die Konzentration des Allergens ist, desto stärker fallen die allergischen Reaktionen aus. Für viele Allergiker ist somit der Einsatz eines Luftwäschers schnell mit einer deutlichen Entlastung verbunden.

Lesen Sie auch: Ratgeber Allergiker Bettwäsche

Welche Vorzüge besitzt ein Luftwäscher gegenüber einem einfachen Luftreiniger?

Ein großer Pluspunkt ist hier natürlich, dass der Luftwäscher das Raumklima verbessert, indem er die Luft befeuchtet. Außerdem arbeitet ein solches Gerät mit weitaus niedrigeren Betriebskosten, als ein einfacher Luftreiniger. Kommt ein normaler Luftreiniger mit Luftfilter zum Einsatz gilt es diesen regelmäßig auszutauschen. Bei den meisten Luftwäschern ist dies inzwischen unnötig.

Es gilt lediglich das Wasser, welches sich im Auffangbehälter befindet in regelmäßigen Abständen zu leeren. Hinzu kommt, dass moderne Luftwäscher kaum mehr zu hören sind. Die Geräuschentwicklung ist weitaus geringer als bei Luftreinigern, was sich vor allem im Schlafzimmer bezahlt macht. So kostet ein Luftwäscher zwar ein wenig mehr als ein Luftreiniger, diese Mehrkosten sind meist schnell wieder reingeholt.

Vor allem Allergiker können das Raumklima mit Hilfe eines Luftwäschers samt integriertem Luftbefeuchter optimal verbessern. Gerade in den Wintermonaten haben Hausstauballergiker oftmals mit allergischen Reaktionen wegen der trocknen Heizungsluft zu kämpfen. Demnach macht es Sinn, dass Betroffene lieber einen Luftwäscher kaufen, anstatt einen Luftreiniger. Die Filterwirkung bei einem Luftwäscher ist ebenso gut, wenn nicht sogar besser bei einem Luftwäscher. Anders als bei Reinigern mit Hepafiltern werden hier Pollen, wie Staub direkt im Wasser gebunden.

Worauf gilt es beim Kauf eines Luftwäschers zu achten?

Die Anschaffung eines Luftwäschers gegen allergische Reaktionen ist immer lohnenswert. Hierbei handelt es sich um eine gute Investition, wenn es darum geht die eigenen vier Wände frei von allergie-auslösenden Substanzen zu halten. Wer sich allerdings als Allergiker für einen Luftwäscher entscheidet, sollte vorab auf ein paar wenige Aspekte achten. Bedeutend ist zum einen das Filtrationsspektrum des Geräts. Schließlich kann ein jeder Allergiker auf verschiedene Stoffe allergisch reagieren. Es gilt somit individuell nachzusehen gegen welche Substanzen der Luftwäscher wirken kann.

Des Weiteren sollte ein Luft-Wäscher ebenso zur jeweiligen Raumgröße passen. Einige Luftwäscher gegen Allergien entfalten ihre Wirkung lediglich in kleinen Räumen, während andere Geräte dieser Art extra für große Zimmer entwickelt wurden. Aus diesem Grund, empfiehlt es sich die Herstellerangaben genau zu studieren.

Die maximale Raumgröße ist in der Regel unter den Herstellerinformationen zu finden. Außerdem sollte auch die Energieeffizienz nicht völlig außer Acht gelassen werden, denn natürlich arbeitet auch ein Luftwäscher mit Strom. Vorzugsweise gilt es somit einen Luftwäscher mit Energieeffizienzklasse A zu wählen. Auf diese Weise entpuppt sich der Luftwäscher dann auch nicht als Energiefresser und kann regelmäßig für saubere Luft sorgen.

Fazit: Moderne Luftwäscher reinigen nicht nur die Luft, sondern verbessern gleichzeitig das Klima im Raum. Pollen, Hausstaub, Schimmelpilzsporen, wie andere Allergene werden demnach im Filtersystem des Luftwäschers direkt im Wasser gebunden. Die gesäuberte Luft wird anschließend wieder herausgeblasen, so dass Allergiker jetzt mit einer geringeren Belastung zu kämpfen haben. Folglich leiden Betroffene nicht mehr so stark an allergischen Reaktionen, so dass es sinnvoll ist einen Luftwäscher anzuschaffen.

Anders, als Luftreiniger arbeiten die modernen Luft-Wäscher weitaus effizienter, sind geräuschärmer und dienen gleichzeitig als Luftbefeuchter. Letzteres macht sich vor allem in der kältesten Jahreszeit bezahlt. Wer beim Kauf auch gleich noch auf die Energieeffizienzklasse schaut, wird in Zukunft energiesparend in den Genuss einer reineren Raumluft kommen.

Allergische Reaktionen hingegen werden in den eigenen  vier Wänden nicht mehr ganz so belastend sein, so dass ein Luftwäscher die Lebensqualität von Allergikern verbessern kann. Eine Investition, die sich vor allem bei Pollen-, Hausstaub-, Schimmelpilz-, wie Tierhaarallergien bezahlt machen kann.

Luftwäscher
3 (60%) 9 votes
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Robert Milan

Der Autor - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Lebensweise. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close