Matratzen Topper

Matratzenauflagen für Schutz und Bequemlichkeit

Nicht nur ein passendes Lastenrost, sowie eine gute Matratze sind nötig, um besten Schlafkomfort zu genießen, denn in manchen Fällen benötigt es dafür auch noch zusätzlich einen sogenannten Matratzen Topper. Hierbei handelt es sich schlichtweg um eine Matratzenauflage, welche es allerdings auch in unterschiedlichen Variationen zu kaufen gibt, so dass stets wichtig ist zu wissen, was es bei einem solchen Kauf zu beachten gilt.

Was genau ist ein Matratzen Topper und wofür benötigen Sie diesen?

Matratzen Topper lassen sich auch als Matratzenauflagen bezeichnen. So bringen diese Topper, beispielweise, an den Ecken Gummibänder mit, so dass die Auflage mittels dieser an den Matratzenecken befestigt werden kann. Andere Modelle hingegen besitzen Noppen an der Unterseite oder aber verfügen über eine Anti-Rutsch-Beschichtung, so dass auch diese Matratzentopper auf der Unterlage den nötigen Halt finden.

Im Nachhinein lässt sich mit dem Erwerb eines Matratzen Toppers die Schwächen einer Matratze ausgleichen. Stellen Sie demnach im Nachhinein fest, dass ihre neu gekaufte Matratze doch zu weich oder zu hart ist, können mit Hilfe eines Toppers den Härtegrad verändern und auf diese Weise ihren Schlafkomfort doch noch verbessern.

Einige Matratzenauflagen sind außerdem so hergestellt, dass Sie diese gleich zu jeder Jahreszeit verwenden können, denn viele Modelle verfügen über eine Sommer-, wie Winterseite. So besitzt ein Topper für den Sommer kühlende, wie atmungsaktive Eigenschaften, während der Winter-Topper aus Materialien besteht der wärmende Effekte beschert.

Wer sich einen hochwertigen Matratzen Topper anschafft, kann damit sogar einen ähnlich hohen Liegekomfort erreichen, wie mit einer 7-Zonen-Matratze. Aus diesem Grund, eignen sich solche Matratzenauflagen ebenfalls hervorragend für bettlägerige Menschen. Gerade solche Personen sind bekanntlich sehr druckempfindlich, so dass eine gute Matratzenauflage stets Schlimmes verhindern kann.

Video: Was taugen die Auflagen für das Bett?

Welche Vorteile bringt die Verwendung eines Matratzen-Toppers mit?

  • Der Kauf eines hochwertigen Matratzentoppers spart das Geld für eine neue Matratze. Außerdem macht eine solche Auflage die Matratze haltbarer, so dass diese in Zukunft nur noch alle acht bis zehn Jahre ausgetauscht werden muss.
  • Mit der Nutzung eines Toppers ist ein variables Liegen möglich, denn sowohl dem aktuellen Bedarf, als auch den eventuell veränderten Vorlieben kann diese Matratzenauflage anpassen.
  • Bettlägerige Personen profitieren besonders von einem Matratzen Topper, denn der spezielle Bedarf wird hier besser befriedigt.
  • Der zusätzliche Schutz vor Allergene kommt hier Asthma-Patienten zu Gute, denn ein Matratzen Topper lässt sich schnell, wie einfach abziehen und der Waschmaschine reinigen.
  • Mit einem passenden Matratzentopper lassen sich Nackenbeschwerden, wie Rückenprobleme lindern. Dies gilt ebenfalls für schwere Schäden an den Bandscheiben.
  • Sowohl im Wohnwagen, Wohnmobil, im Gästebett oder gar in Hotelbetten können Matratzen Topper verwendet werden und den Liegekomfort erhöhen.
  • Kommt ein Topper in einem Doppelbett zum Einsatz, verdeckt dieser die ungeliebte Besucherritze, wenn zwei Matratzen verwendet werden.
  • Ein Matratzen Topper verhindert, zum Beispiel, das Eindringen von Schmutz, Schweiß, Urin, sowie Blut in die Matratze. Hausstaubmilben haben ebenfalls keine Chance sich in der Unterlage selbst anzusiedeln und zu vermehren.

Ist ein Matratzentopper gleichzusetzen mit einem Matratzenschoner?

Nein, denn ein Matratzen Topper ist kein Matratzenschoner, auch wenn dies nach, wie vor viele Menschen glauben. So kommt ein Matratzen Topper auf der oberen Seite der Matratze zum Einsatz und verhindern auf diese Weise unter anderem das Eindringen von Schmutz, sowie Schweiß in die Unterlage. Matratzenschoner hingegen werden an der Unterseite der Matratze platziert und verhindert so Schäden bzw. Abnutzungen der Matratze durch den Lattenrost.

Was gilt es beim Matratzen Topper Erwerb zu beachten?

Nicht nur die gute Qualität, sowie eine hervorragende Verarbeitung sollte beim Kauf eines Matratzen Toppers im Vordergrund stehen. Es gilt ebenso ein Blick auf das Raumgewicht, das Material, den Härtegrad und auf die Höhe der Matratzenauflage zu werfen.

Matratzen Topper Material

Viele Matratzen Topper werden entweder aus viscoelastischen Schäumen oder aus Kaltschaum hergestellt. Des Weiteren finden sich im Handel aber auch Topper aus Molton, Komfortschaum oder aus (Natur-) Latex. Zu den beliebtesten Materialarten zählen hingegen Kaltschaum und Viscschaum, denn ihre Liegeeigenschaften passen sich den Bedürfnissen der Schläfer am ehesten an.

Wer sich für einen Matratzen Topper aus Viscoschaum entscheidet, sollte allerdings wissen, dass sich dieser Stoff nicht nur Körperwärme des Nutzers anpasst, sondern auch auf die Temperatur der Umgebung reagiert. Ist es im Schlafgemach demnach etwas kühler, ist die Matratzenauflage fester. Matratzen Topper, die aus Kaltschaum hergestellt wurden, müssen außerdem vor der Nutzung erst noch ihre normale Höhe, wie Größe erreichen. Das heißt, es gilt diese Matratzenauflage zuerst noch ausgerollt auf die Matratze zu legen, bevor diese verwendet werden kann.

Das Raumgewicht

Die Menge des benötigten Materials für die Herstellung eines Toppers nennt sich Raumgewicht. Je größer dieses ist, desto besser und angenehmer lässt es sich auf dieser Auflage liegen. Gleichzeitig hält dieser Matratzen Topper dann auch entsprechend länger, so dass ein Raumgewicht von mindestens 50 kg/m³ hier schon sein sollte.

Der Härtegrad

Entsprechend der Körpergröße, wie dem Körpergewicht gilt es den Härtegrad bei einem Matratzen Topper zu wählen. Wer es in seinem Bett lieber weich und kuschelig hat, sollte eine Auflage mit dem nächst-niedrigeren Härtegrad erwerben. Hartschläfer hingegen sind besser beraten, wenn Sie einen höheren Härtegrad in Anspruch nehmen. Personen, die keinerlei orthopädische Probleme haben und außerdem keine besonderen Liege-Vorlieben besitzen, können den mittleren Härtegrad für sich wählen.

Wurde gerade eine neue Matratze erworben und mit der Zeit stellt sich heraus, dass hier der falsche Härtegrad gewählt wurde, kann dieser mit Hilfe eines Toppers entsprechend verändert werden.

Matratzen Topper Höhe

Die Matratzen Topper Höhe, ist für die meisten Kunden kaum von Bedeutung. Trotzdem hat der Kunde aber die Auswahl zwischen vier und zehn Zentimeter hohen Matratzenauflagen. Die meisten Kunden wählen in diesem Fall die Höhen vier und sieben Zentimeter. Meist sind es auch ältere Menschen, die einen höheren Topper wählen, denn auf diese Weise haben sie weniger Schwierigkeiten damit sich in ihr Bett zu legen.

Wer hingegen einen Topper erwerben möchte, der von beiden Seiten genutzt werden kann, der sollte als Zusatz noch einen rutschfesten Noppen-Schoner kaufen. Dieser kommt zwischen Matratze und Topper zum Einsatz und ist im besten Fall gut belüftet und in der Maschine waschbar.

Welche Matratzen-Topper-Arten finden sich auf dem Markt?

  1. Matratzen Topper aus Kaltschaum

In erster Linie zeichnen sich Matratzen Topper aus Kaltschaum dadurch aus, dass sie eine hohe Anpassungsfähigkeit an den menschlichen Körper mitbringen und gleichzeitig über eine gute Stützkraft verfügen. Außerdem verhindert die offenporige Struktur erfolgreich eine Hitzestauentstehung und sorgt im gleichen Zuge für ein angenehmes Klima im Schlaf. Da Kaltschaum Topper über eine gute Wärmeisolierung verfügen, eignen sich diese Auflagen besonders gut für Schläfer die dazu neigen in der Nacht stark zu schwitzen.

  1. Matratzen Topper aus Latex

Matratzen Topper aus Latex finden sich in mehreren Arten auf dem Markt. So gibt es, beispielsweise, Matratzenauflagen aus Synthetik, Naturlatex, Dunlop-Latex oder Talalay-Latex. Die einzelnen Latexarten unterscheiden sich dann unter anderem durch das Schäumungsverfahren, den Härtegrad und die Vulkanisation. Ähnlich, wie Gelschaum-Auflagen kehren auch Latex-Topper zügig wieder in ihre Ausgangsform zurück und besitzen außerdem eine hohe Punktelastizität.

Vor allem die Talalay-Latex Auflagen gelten als außergewöhnlich hochwertig, besonders formstabil und sehr langlebig. Dies spiegelt sich dann natürlich auch im Preis wieder. Preisgünstiger sind dagegen die Dunlop-Latex-Topper, die am häufigsten als Latex-Auflagen im Handel zu finden sind.

  1. Matratzen Topper aus Visco-Schaum

Sowohl auf Druck, als auch auf die Körperwärme des Schlafenden reagiert hingegen der Matratzen Topper aus Visco-Schaum. So sorgt diese Auflage für eine bestmögliche Druckentlastung und hält gleichzeitig den Rücken und die Gelenke warm. Aus diesem Grund eignet sich viscoelastischer Schaumstoff, auch als „memory foam“ bezeichnet, nicht besonders gut für Menschen, die des Nachts im Schlaf stark schwitzen. Außerdem kehrt dieser Topper nicht so zügig wieder in seine Ausgangsform zurück, wie eine Matratzenauflage aus Gelschaum.

  1. Gelschaum Matratzen Topper

Auch Gelschaum Topper passen sich dem menschlichen Körper an und reagieren auf Druck. Wird eine Stelle des Toppers nicht mehr belastet, weil sich der Schlafende auf die andere Seite dreht, kehrt dieses Material unverzüglich wieder in seine Ausgangsform zurück. Vor allem für Personen, die mit Rückenbeschwerden zu kämpfen haben, eignet sich der Matratzen Topper aus Gelschaum gut. Gleiches gilt für Personen, die an einer Hausstaubmilben-Allergie leiden.

Fazit: Matratzen Topper gilt es nicht mit Matratzenschonern zu verwechseln. Während Topper oben auf die Matratze gelegt werden und so für einen besseren Liegekomfort sorgen, werden Matratzenschoner unter der Matratze platziert. Neben den verbesserten Liegeeigenschaften sorgen Topper außerdem für bessere Hygienebedingungen und kommen ebenso Allergikern zu Gute. Auch die Matratze selbst bleibt auf diese Weise langlebiger und sogar der Härtegrad der Unterlage kann mit einem Matratzen Topper vorteilhaft verändert werden.

Matratzen Topper
3.7 (73.33%) 3 votes
Ähnliche Suchanfragen:
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close