Schlaflabor Lünen- Klinik für Schlafmedizin

Das Schlaflabor Lünen ist dafür zuständig, den Schlaf von Menschen zu diagnostizieren. Dieses Arbeitsfeld der Schlafmedizin ist auch bekannt als Polysomnographie. In einer Schlafklinik Lünen stehen einige Schlafkabinen zur Verfügung, in denen der zu Beobachtende die Nacht verbringt. In einem zusätzlichen Raum werden die Informationen auf Apparaten aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt von Ärzten geprüft. Diese Ärzte kommen aus verschiedenen Fachrichtungen zusammen, wie z. B. der Neurologie, Kardiologie, Lungenheilkunde, Psychologie sowie Inneren Medizin.

Eine ärztliche Untersuchung im Schlaflabor dient meist als letzte Option, nach einer vorangegangenen ausführlichen Diagnose des Erkrankten, welcher an einem oder mehreren der nachfolgenden Beschwerden leidet:

Ablauf der ärztlichen Untersuchung im Schlaflabor Lünen

Zum Termin im Schlaflabor Lünen nimmt man die Sachen mit, die man auch für eine Nacht im Hotel mitnehmen würde. Demnach behagliche Schlafkleidung, persönliche Kosmetikartikel und was man außerdem noch zum Schlafen benötigt.

Sie bringt man in einem Einzel Schlafraum unter, alle Aufzeichnungsgeräte befinden sich in einem benachbarten Raum und werden sie nicht stören.

Am Körper des Patienten werden einige Elektroden befestigt. Diese übertragen die Informationen zu den dazugehörenden Diagnosegeräten. Bei traditionellen Anlagen hängen an jenen Elektroden Drähte, die nach Möglichkeit, nicht störend, vom Körper weg geleitet werden. Modernere Schlafkliniken haben Elektroden, die die Daten kabellos übermitteln und so wesentlich weniger störend sind. Im Laufe der der Diagnose werden die Gehirntätigkeit im Schlaf, Herztätigkeit, Sauerstoffsättigung des Blutes, Atmung und Bewegungen im Schlaf erfasst. Damit kann der Arzt nachher die einzelnen Schlafzyklen analysieren. Der Arzt kann untersuchen, wie schnell der Patient in den Schlaf fällt und einiges mehr. Im Idealfall stellt der Arzt auf diese Weise fest, weshalb der Kranke an Schlafstörungen erkrankt ist. Als Patient werden Sie keine Schmerzen bei der medizinischen Untersuchung fühlen.

Im besten Falle schlafen Patienten dann sieben bis acht Stunden und ihre Werte werden alle 30 Sekunden festgehalten und danach in Diagrammen abgebildet. Der behandelnde Arzt wird hinterher mit Ihnen die Endergebnise der Untersuchung im Schlaflabor Lünen durchsprechen und bewerten.

Damit Sie im Schlaflabor auch wirklich schlafen können, sollten Sie ab dem Nachmittag weder Kaffee, Tee, koffeinhaltige Getränke, Cola bzw. Energydrinks zu sich nehmen. Bedenken Sie, dass Sie in der unvertrauten Umgebung vielleicht unruhig sein werden. Zusätzliche Wachmacher muss man deshalb unter allen Umständen verhindern.

Wie sind die Bewertungen sowie Erfahrungen des Schlaflabors in Lünen?

An erster Stelle muss der Patient darauf achten, dass das Schlaflabor in Lünen ein durch die DGSM zertifiziertes Schlaflabor ist.

Der 1992 gegründete Verein Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e.V. (DGSM) ist eine deutsche wissenschaftliche Gesellschaft, die sich mit den Störungen des Schlafs, der Erforschung des Schlafes und der klinischen Untersuchung oder Behandlung von Schlaf- und Wach-Störungen beschäftigt.

DGSM überprüfte Schlaflabore sind in ganz Deutschland verteilt. In diesem Zusammenhang muss das Schlaflabor gewisse Kriterien erfüllen, um als ein anerkanntes Schlaflabor in das Verzeichnis der DGSM aufgenommen zu werden. Dieses Verzeichnis beinhaltet ungefähr 300 anerkannte Schlaflabore in der ganzen BRD. Diese ständig aktualisierte Datenbank finden Interessenten hier: https://www.dgsm.de/schlaflabore_liste.php

In die Anerkennungsliste der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin schaffen es nur anerkannte deutsche Schlafmedizinische Zentren, die im Zweijahresrhythmus ein Visitationsverfahren durchlaufen.

Wo ist das Schlaflabor in Lünen

Auf der nachstehenden Karte sehen Sie die Schlafklinik in Lünen. Beim Klicken auf den Marker öffnen Sie die Telefonnummer, Bewertungen, Adresse und Geschäftszeiten des entsprechenden Schlaflabors in Lünen:

Das Mini Schlaflabor für zuhause

Natürlich auf keinen Fall so genau, können aktuelle Fitness Tracker mit Herzfrequenzmessung ebenfalls den Schlaf überwachen. Hierfür braucht man keinerlei Elektroden am Körper.

Diese Fitnesstracker schätzen die Schlafphasen direkt und komfortabel, statt sie wie im Labor mit einem Elektroenzephalogramm zu messen, um Augenaktivitäten, Hirnaktivitäten sowie Muskelaktivitäten zu erkennen.

Ein Fitness Tracker schätzt Ihre Schlafphasen unter Auswertung einer Verknüpfung aus Herzfrequenzmustern und Bewegungsmustern ein. So ein Fitness Tracker überwacht Herzfrequenz oder Bewegungen und ermittelt daraus, in welcher Schlafphase Sie sich in dem Moment befinden. Es wird z.B. gecheckt, wie lange jemand in Bewegung ist, wenn derjenige sich im Schlaf z.B. herumwälzt.

Es wird Schlag für Schlag die Herzfrequenz überwacht und Veränderungen vermerkt. Die Herzfrequenz variiert beim Wechsel zwischen Tiefschlafphasen, Leichtschlafphasen sowie REM-Schlafphasen. Bei der Synchronisierung der Uhr mit der entsprechenden App auf dem Personalcomputer beziehungsweise Handy, werden die Bewegungsmuster und Herzfrequenzmuster benutzt, um diese Schlafzyklen der letzten Nacht zu einzuschätzen. In der App erhält der Anwender anschließend ausgiebige Auswertungen für die letzte Nacht bzw. eine Zusammenfassung der vorhergehenden dreißig Tage. Fitbit App SchlafindexAuf der Abbildung sehen Sie ein Exempel einer Fitbit Alta Hr. Die App setzt die kompletten Daten der letzten Nacht zusammen und gäbe Ihnen dann einen Wert auf einer Skala bis 100, wie gut ihr nächtlicher Schlaf war.

Sie erhalten so ein Schlaftagebuch, das Informationen über Ihre Schlafgewohnheiten gibt. Verabreichte Schlafmittel würden diese Daten selbstverständlich beeinflussen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"