Schlank im Schlaf

Kann diese Diät tatsächlich die Pfunde purzeln lassen?

Was verraten uns Schlank im Schlaf Diät Erfahrungsberichte? Ein paar Tage lang schlafen und schon verabschieden sich zwei Kilogramm Hüftspeck? Wäre es so einfach, gäbe es das Problem mit dem Übergewicht eigentlich gar nicht, oder? Dennoch verspricht die sogenannte Schlank im Schlaf Diät, dass Hormone über die Nacht hinweg die Fettpolster verkleinern. Hinzu kommt dann noch ein spezielles Ernährungsprogramm, sowie Sport. Anwender sollen mit Hilfe dieser Diät im Schlaf schlank werden. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, ob dieses Diätprogramm tatsächlich funktionieren kann? Wir werden es Ihnen verraten.

Fest steht auf jeden Fall, dass ein jeder Mensch über Nacht ein paar Pfunde verliert. Dafür muss der Mensch auch gar nichts tun, denn während des stundenlangen Schlafs verliert der Körper ein wenig Flüssig und baut sogar ein bisschen Fett ab. Am Morgen nach dem Aufstehen wiegen wir demnach etwa 500 Gramm weniger. Bis zum nächsten Abend gehört aber auch diese Gewichtsabnahme schon wieder der Vergangenheit an. Durch die Nahrungsaufnahme am Tage sind die Speicher schnell wieder gefüllt, so dass Schlaf allein nicht wirklich schlank macht.

Was ist dran am Schlank im Schlaf?

Weitaus erfolgreicher soll dies mit der sogenannten Schlank im Schlaf Diät in die Wege geleitet werden können. Detlef Pape ein Ernährungsmediziner, wie Internist hat dieses spezielle Diätprogramm entwickelt. Durchaus entspricht es der Wahrheit, dass das Schlafen bei dieser besonderen Diät eine wichtige Rolle spielt.

Während der Nachtruhe soll demnach der Stoffwechsel auf Hochtouren arbeiten, falls dieser nicht allzu sehr mit der Verdauung beschäftigt ist. Nachtaktive Hormone, wie Insulin und Wachstumshormone sollen dafür verantwortlich sein. Somit will dieses Diätprogramm sich den natürlichen Biorhythmus des menschlichen Körpers zu Nutzen machen.

Mit viel Schlaf allein ist es aber leider auch hier nicht getan. Neben einer ausgiebigen Nachtruhe, gilt es ebenfalls eine Insulin-Trennkost vorzunehmen. Vor allem, wenn Süßigkeiten oder Kohlenhydrate dem Körper zugeführt werden, schüttet dieser jede Menge Insulin aus. Das Hormon Insulin hingegen wird auch als Dickmacher-Hormon bezeichnet, denn dieser Stoff lässt Heißhunger entstehen und bremst die Fettverbrennung aus.

Video: Schlank werden im Schlaf – Reportage

Was ist eine Insulin-Trennkost?

Damit die Fettverbrennung im Schlaf auf Hochtouren arbeiten kann, gilt es demnach gerade am Abend Kohlenhydrate zu meiden. Am Morgen hingegen sollte diese vermehrt dem Körper zugeführt werden, um die Herstellung von Insulin anzuregen. Der Grund, für ein kohlenhydratreiches Frühstück ist schnell erklärt. In der Nacht wird der Glukosespeicher komplett geleert. Damit Muskeln, sowie das Gehirn weiterhin reibungslos funktionieren können, gilt es diesen wieder aufzufüllen.

Rückt der Nachmittag dann näher, sollten Eiweiß und Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen. Auf diese Weise wird der Körper mit genügend Energie versorgt. Zum späten Nachmittag, wie Abend hin gilt es dann wiederum den Insulinspiegel wieder in die Knie zu zwingen. Dies geschieht mit lediglich kleinen Mengen Kohlenhydrate, sowie durch größere Portionen Eiweiß. Hat der Insulinspiegel des Nachts dann seinen Tiefpunkt erreicht und demnach sehr niedrig, greift der Körper im Schlaf auf die Fettdepots zurück.

Im Grunde ist die Insulin-Trennkost also eine weiterentwickelte Form der Trennkostdiät, Glyx-Diät, wie der Low-Carb-Diät.

Wie funktioniert die Schlank im Schlaf Diät genau?

Bei der Schlank-im-Schlaf-Diät gilt es sowohl den Tagesablauf, als auch die Mahlzeiten genau zu planen. Jeden Tag sind genau 2000 Kilokalorien gestattet.

Außerdem gilt es diese elf Regeln zu beachten:

  1. Täglich gilt es dem Körper nur drei Mahlzeiten zu zuführen. Demnach darf morgens, mittags und abends gegessen werden.
  2. Anwender dürfen sich bei jeder Mahlzeit ruhig satt essen. Allerdings gilt es auf keinen Fall mehr zu sich zu nehmen, als nötig.
  3. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten müssen stets fünf Stunden liegen.
  4. Zur ersten Mahlzeit des Tages, also zum Frühstück, gilt es sich ausschließlich von Kohlenhydraten zu ernähren. Demnach kann der Speiseplan am Morgen, zum Beispiel, aus einem Müsli mit Sojamilch bestehen.
  5. Zum Mittagessen darf es ruhig eine Mischkost geben. Fisch, Fleisch, Pasta, Brot, Reis mit Gemüse und Salat sind erlaubt.
  6. Die letzte Mahlzeit des Tages sollte hingegen überwiegend eiweißreich gestaltet sein. Fisch oder fettarmer Käse eignen sich, beispielsweise.
  7. Eine jede Mahlzeit sollte außerdem höchstens 20 Gramm Fett enthalten.
  8. Zwischenmahlzeiten, sowie Snacks sind Tabu.
  9. Es gilt über den Tag viel zu trinken. Überwiegend Wasser sollte dem Körper zugeführt werden.
  10. Ausreichend Schlaf darf hier natürlich auch nicht fehlen.
  11. Jeden Tag gilt es sich genügend zu bewegen. Am besten verzichten Anwender dieser Diät auf Rolltreppen, wie Auto, denn auch Treppensteigen und laufen regen den Stoffwechsel an.

Der letzte Punkt ist enorm wichtig. Vorteilhaft ist es in diesem Fall, wenn Anwender dieser Diät mehrmals wöchentlich auf Kraft- und Ausdauersport setzen. Auf diese Weise werden die Muskeln erhalten bzw. diese werden aufgebaut und gleichzeitig kommt es zu einer erhöhten Kalorienverbrennung.

Wann gilt es während dieser Diät Sport zu treiben?

Am besten ist es am Morgen Ausdauersport zu betreiben. Ein Krafttraining hingegen gilt es abends in Angriff zu nehmen. Beim Ausdauertraining gilt außerdem: Je mehr Körpergewicht der Anwender auf die Waage bringt, desto gelenkschonender sollte die gewählte Sportart sein. Schwimmen, Walken, Nordic Walking oder Radfahren eignen sich in diesem Fall am besten. Wer außerdem keine große Lust verspürt sein Krafttraining in einem Fitness-Studio zu absolvieren, der kann ebenso mit einem Theraband trainieren.

So gilt es mit Hilfe von Sport mindestens 500 Kilokalorien zusätzlich wöchentlich zu verbrennen. Dies lässt sich erreichen, indem Anwender der Schlank im Schlaf Diät etwa eine halbe Stunde pro Tag Ausdauer- oder Kraftsport ausüben. Optimal wäre es hier, wenn das Training täglich 50 Minuten dauern würde.

Wie verbrennen Anwender dieser Diät Fett im Schlaf?

Während der Mensch schläft, fahren die Funktionen des Körpers automatisch herunter. Blutdruck, sowie puls sinken demnach. Die Energie braucht der Organismus aber trotzdem, denn diese dient der Erhaltung der Systeme. Somit schaltet der Stoffwechsel des Nachts von Leistung aus Reparatur, wie Regeneration um. Damit der menschliche Körper ausreichend entlastet wird, empfiehlt es sich die letzte Mahlzeit des Tages etwa drei bis vier Stunden vor dem Schlafengehen zu sich zu nehmen.

Die Dauer des nächtlichen Schlafs sollte hingegen mindestens sieben Stunden betragen. Sofort nach dem Einschlafen wird dann ebenfalls das Abwehrsystem aktiviert. Damit das Immunsystem seine Regenerationsaufgaben erfüllen kann, sendet dieses Signale der Müdigkeit aus, so dass der Mensch langsam zur Ruhe kommen kann.

Wissenswert ist außerdem, dass das Wachstumshormon ausschließlich in der Nacht arbeitet. Somit ist Schlaf auch in dieser Hinsicht sehr wichtig. Wer am Abend sein Sportprogramm absolviert, stimuliert die Bildung dieses Hormons sogar noch zusätzlich. Demnach wird die nächtliche Fettverbrennung noch besser angeregt.

Wie profitieren Anwender von diesem Diätprogramm?

Dieses Ernährungskonzept setzt auf eine ausgewogene Nahrungsaufnahme. Nahrungsbausteine, wie Kohlenhydrate, Proteine, wie Fett sind stets zugegen. Der gefürchtete Jo-Jo Effekt nach Diät-Ende sollte demnach kaum Probleme bereiten.

Schließlich ist die tägliche Kalorienzufuhr mit rund 2000 Kilokalorien nicht als zu gering zu bezeichnen. Zahlreiche andere Diätprogramm, die weniger Kalorien täglich erlauben, aber dennoch auf viel Sport setzen, sind in dieser Hinsicht risikoreicher. Die Schlank im Schlaf Diät hingegen liefert über den Tag verteilt genügend Energie, so dass ein Sportprogramm keine Kreislaufprobleme verursachen wird.

Laut Experten schadet diese Diät einem gesunden Menschen nicht. Vor allem für Übergewichtige mit einem hohen BMI-Wert eignet sich die Schlank im Schlaf Diät gut.

Gibt es Kritiker der Schlank im Schlaf Diät?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist dieses Diätprogramm ein guter Einstieg in eine gesunde Ernährungsweise. Dass, allerdings ein niedriger Insulinspiegel des Nachts die Fettverbrennung anregt, ist bislang nicht erwiesen. Wissenschaftliche Studien zu diesem Thema finden sich bislang nicht. Es ist lediglich bewiesen, dass der Insulinspiegel sinkt, wenn am Abend weniger Kohlenhydrate dem Körper zugeführt werden. Dass dies hingegen zu einer erhöhten Fettverbrennung führt, ist lediglich eine Vermutung.

Welche Nachteile bringt Schlank im Schlaf mit?

Da dieses Diätprogramm strikte Regeln für den Anwender bereithält, ist dieses Konzept nicht gerade alltagstauglich. Zwischen den einzelnen Mahlzeiten liegen stets extrem lange Essenspausen. Ohne ein regelmäßiges Sportprogramm wird außerdem auch die Schlank im Schlaf Diät keine Wunder vollbringen können. So funktioniert auch dieses Konzept nach einem recht bekannten Prinzip.

Bekanntlich führt auch eine vertretbare Kalorienreduzierung plus ausreichend Bewegung dazu, dass Menschen abnehmen. Es gilt lediglich eine Voraussetzung zu erfüllen. Es gilt mehr Energie zu verbrauchen, als durch Nahrung aufgenommen wird. Demnach ist die Schlank-im-Schlaf-Diät keine neue Erfindung.

Welche Vorteile besitzt die Schlank-im-Schlaf-Diät?

Die elf Regeln dieser Diät lassen sich leicht merken. Am Morgen gilt es den Körper mit genügend Kohlenhydrate zu versorgen. Zum Mittag hin hingegen ist eine gesunde Mischkost erlaubt, während es am Abend vorzugsweise Proteine geben sollte.

Somit ist ein Speiseplan schnell zusammengestellt. Da hier außerdem täglich 2000 Kilokalorien aufgenommen werden dürfen, sollte der Jo-Jo-Effekt am Ende nicht wieder alles zu Nichte machen. Lediglich der Verzicht von Snacks, wie kleinen Zwischenmahlzeiten wird hier vielen Anwendern anfangs schwer zu schaffen machen. Da es außerdem regelmäßig zu einem Sportprogramm kommen sollte, ist ein Muskelabbau bei der Schlank im Schlaf Diät kein Thema. Ganz im Gegenteil, diese werden sogar noch aufgebaut.

Fazit: Schlank im Schlaf zu werden, ist zwar wissenschaftlich nicht erwiesen, dennoch lässt sich mit dieser Diät abnehmen. Wer die elf Regeln strikt befolgt, wird bestimmt seine Fettpolster verkleinern können. Da es sich hier um eine recht ausgewogene Ernährung handelt, ist diese Diät auch keinesfalls als gesundheitsschädlich zu bezeichnen. Ganz im Gegenteil, Anwender lernen hier sich bewusst zu ernähren und nur so viel zu essen bis sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Somit ist die Schlank-im-Schlaf-Diät empfehlenswert, wenn es um eine Gewichtsreduktion geht. Wer bislang allerdings geglaubt hat, dass man von ganz alleine schlank im Schlaf wird, der wird jetzt wohl bitter enttäuscht sein.

Schlank im Schlaf
3.4 (68%) 10 votes
Ähnliche Suchanfragen:
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ebenfalls anschauen

Close
Close