Träume deuten

Dass Träume deuten, besitzt eine sehr lange Vorgeschichte, denn schon immer maß die Menschheit ihren nächtlichen Erlebnissen eine große Bedeutung bei. So glaubten die Menschen in früheren Zeiten, dass hier eine höhere Macht am Werke sei, um bestimmte Botschaften an die Träumenden zu übermitteln. Oftmals waren die Traumbotschaften undurchsichtig, wie verworren, so dass diese erst einmal gedeutet werden mussten, um ihre wahre Bedeutung zu erkennen.

Auch heute noch sind wir sehr erpicht darauf unsere Träume zu deuten, denn dass diese uns etwas mitteilen möchten, davon sind wir immer noch fest überzeugt. Schließlich schlummert da etwas Besonderes in unserem Unterbewusstsein und bahnt sich durch unsere Träume einen Weg an die Oberfläche. Häufig träumen wir von Erlebnissen, die wir bereits erlebt haben oder aber von Geschehnissen, die wir erlebt, aber nicht richtig verarbeitet haben.

Außerdem kann es sich aber ebenso um Dinge handeln, die wir uns wünschen, die wir fürchten oder die wir verdrängt haben. In einem Traum ist nun einmal alles möglich, allerdings sind diese auch nur schwer zu fassen. So blieben am Morgen meist lediglich einzelne Fragmente des Traums zurück, so dass wir uns nach dem Aufwachen nur an Bruchstücke erinnern können. Mittels der Traumdeutung ist es aber möglich bestimmte Traumzeichen bzw. Traumsymbole zu deuten.

Keine Produkte gefunden.

Lesen Sie auch: Ursachen für den Nachtschreck

Was sind Traumzeichen bzw. Traumsymbole?

Um die sogenannten Tiefträume deuten zu können, bedienen sich viele Kulturen an den Traumsymbolen, die in einem Traum vorkommen. Hierbei handelt es sich entweder um Zustände oder aber um Figuren, die in einem solchen auftauchen. Um einen Traum richtig deuten zu können, gilt es stets genau auf Details zu achten.

Nehmen wir, zum Beispiel, an, der Schläfer träumt davon, dass er auf einer Straße steht und plötzlich kommt eine Schlange auf ihn zu und beißt ihn ins Bein. In diesem Fall, ist es bedeutend zu wissen, welche Größe, wie Farbe die Schlange hatte, an welcher Stelle am Bein sie den Träumenden gebissen hat und wie die Zähne des Reptils aussahen.

Je genauer der Träumende die Details beschreiben kann, desto genauer kann ein Traum gedeutet werden. Kommt es zu Unterschiede in der Größe oder in der Farbe der Schlange, kann dies unterschiedliche Traumdeutungen nach sich ziehen. Da jeder Mensch individuell träumt, gilt es auch die Traumdeutung individuell vorzunehmen.

Video: Träume deuten – Die 5 häufigsten Traumsymbole

Träume deuten – Traumsymbole und ihre Bedeutungen

  • Mit der Bahn fahren

Wer im Traum mit der Bahn fährt, kann davon ausgehen, dass ihn alsbald gute Nachrichten erreichen werden.

  • Brille

Sitzt die Brille im Traum schief auf der Nase des Träumenden bedeutet dies, dass er sich ein falsches Bild von etwas macht. Kommt hingegen eine dunkle Brille im Traum vor, gilt es sich vor einer bestimmten Person zu schützen, die ihre wahren Absichten nicht zeigt. Trägt der Träumende plötzlich im Traum eine Brille, besagt dies, dass dieser sich ein besseres Bild von der Welt machen sollte.

  • Schlangenbiss

Wird der Träumende im Traum von einer Schlange in die Ferse gebissen, bedeutet dies, dass die Person vor einer drohenden Gefahr flüchten sollte. Außerdem kann ein Schlangenbiss ebenso bedeuten, dass der Träumer über einen beruflichen Wechsel nachdenkt oder jemand anderes das Liebesleben gerade gefährdet.

  • Fels

Träumen Menschen von einem Felsen, kann dies bedeuten, dass es Etwas zu überwinden gilt oder aber es ist ein Zeichen für Unüberwindlichkeit, Härte, sowie für Standfestigkeit. Außerdem kann dieses Traumsymbol aber auch dafür stehen, dass der Träumende vor einem Problem kapitulieren muss, da dieses nicht zu lösen ist.

Schon diese wenigen Beispiele zeigen, wie viele Möglichkeiten und Varianten es gibt, wenn es darum geht einen Traum zu deuten. Hier wird gleichzeitig ersichtlich, wie wichtig Details bei der Traumdeutung sind. Des Weiteren zeigen diese Beispiele, dass für einen jeden träumenden Menschen eine andere Deutung zutreffen kann.

Demzufolge ist es ratsam, sich zu fragen, was sich in den letzten Tagen verändert hat, um herauszufinden, was der Auslöser für den Traum gewesen sein könnte. Mit Hilfe einer genauen Analyse eines Traums samt das Analysieren der letzten Tage klappt es dann meist die Traumsymbole richtig zu deuten und auf diese Weise den Traum zu entschlüsseln.

Unser Träume deuten Fazit: Bereits seit vielen Jahrhunderten deuten Menschen ihre Träume. Früher glaubte man noch, dass hier höhere Mächte im Spiel sind, inzwischen wissen wir es besser. Erlebnisse, die wir am Tage erleben und nicht verarbeiten können, werden hier wiedergespiegelt. Das Gleiche gilt für Wünsche und Ängste.

Träume deuten
4.3 (85%) 4 votes
Ähnliche Suchanfragen:
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ebenfalls anschauen

Close
Close