Traumsymbole und Traumdeutung – Was bedeutet mein Traum

Acht Traumsymbole und dessen Bedeutung

Haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, warum wir überhaupt träumen und warum wir so manchen Traum immer wieder erleben, während andere gar nicht erst in Erinnerung bleiben? Sowohl die Traumdeutung, als auch die Traumsymbole besitzen hier eine wichtige Schlüsselfunktion, denn es kommt häufiger vor, dass im Traum stets das gleiche Merkmal zugegen ist oder dass diese Träume nach dem gleichen Muster ablaufen.

Sich mit den eigenen Träumen etwas näher zu beschäftigen, macht demnach sogar Sinn, denn die Symbole, wie Muster geben uns Aufschluss über unsere Persönlichkeit. Wer seine Träume deutet, kann außerdem mehr über seine persönliche Psyche erfahren.

Keine Produkte gefunden.

Grob werden Träume in vier verschiedenen Kategorien unterteilt

Zahlreiche Experten beschäftigen sich immer wieder mit den bekanntesten Traumsymbolen. Grob werden die Träume außerdem in vier verschiedenen Kategorien unterteilt. So gibt es die Fall-, Tier-, Flug-, wie Angstträume.

Des Weiteren unterscheiden Wissenschaftler zwischen Wunsch- und Erfüllungsträume, sowie zwischen Beklemmungs- und Angstträume. Um, allerdings die Bedeutung der Traumsymbole herauszufinden, die in einem Traum vorkommen, spielen persönliche Umstände, wie Alter und Geschlecht, sowie allgemeine Lebenssituationen, wie Gedanken, Erlebnisse und Gefühle des vorangegangenen Tages eine bedeutende Rolle. Demnach gilt es den Traum immer im Zusammenhang mit dem persönlichen Hintergrund zu deuten.

Video: Traumsymbole die Du nie ignorieren solltest

Wofür stehen die Traumsymbole?

Wer seine Träume deuten will, sollte sich allerdings zunächst einmal an diese erinnern können. Aus diesem Grund, ist es empfehlenswert einen Stift, sowie ein Blatt Papier auf das Nachtschränkchen bereit zu legen. Am Morgen nach dem Aufwachen gilt es das Geträumte dann sofort schriftlich festzuhalten oder aber das Aufzuschreiben an was man sich noch erinnern kann.

Lesen Sie auch: Baldrian als Schlafmittel

Außerdem ist es möglich, sich am Abend vor dem Schlafgehen fest vorzunehmen, sich am Morgen an das Geträumte zu erinnern. Klappt dies nicht sofort, gilt es nicht gleich aufzugeben. Um einen Traum deuten zu können, reichen meist kleine Erinnerungsfetzen aus.

  1. Blindsein

Haben Sie auch schon einmal geträumt, dass Sie Ihr Umfeld nicht so richtig erkennen können? Das Traumsymbol Blindsein, kann dafür stehen, dass Sie sich in einem Gewissenskonflikt befinden. So kann ein solcher Traum als Fluchtversuch vor der kommenden Konfrontation gedeutet werden, denn Sie scheinen sich vor der Wahrheit zu verstecken.

  1. Sexualität

Ein Sex-Traum kann öfter einmal vorkommen und nicht immer steht dieses Traumsymbol gleich für mit Wunschvorstellungen oder unterdrückten Trieben in Zusammenhang. Vielmehr steht dieser Traum für ein Bedürfnis nach Vereinigung, wie Nähe. Eine sexuelle Interaktion in einem Traum kann außerdem als Wunsch gesehen werden. Demnach wünschen Sie sich mit einem Menschen auf einer sehr vertrauten Ebene zu kommunizieren.

  1. Fliegen

Ist Ihr Leben gerade etwas kompliziert, mit Sorgen behaftet oder schwer und Sie träumen vom Fliegen, kann dies bedeuten, dass Sie sich nach Freiheit sehnen. Entwickeln Sie hingegen während des Fliegens im Traum Ängste, sollten Sie sich fragen, ob es eventuell gerade Lebenssituationen gibt, die Sie als riskant einstufen oder die Sie unsicher machen.

  1. Tod

Das Traumsymbol Tod versetzt viele Menschen erst einmal in Angst und Schrecken. Keine Angst, hierbei handelt es sich aber meist nicht um eine dunkle Prophezeiung. So handelt es sich hier oft, um ein Zeichen für einen Scheitelpunkt im Leben. Das heißt, Altes wird hinter sich gelassen und etwas Neues beginnt. Demnach gilt es das Traumsymbol Tod nicht als etwas Negatives anzusehen, sondern eher als etwas  neues Spannendes.

  1. Zähne

Träumen Sie von Zähnen, die Ihnen ausfallen, kann dies bedeuten, dass Sie sich nach mehr Anerkennung in der Gesellschaft sehnen. Auch ein mangelndes Durchsetzungsvermögen kann mit diesem Traumsymbol in Zusammenhang stehen. Vielleicht haben Sie aber auch Angst zu versagen.

  1. Verfolgt werden

Träumen Sie davon, dass Sie wegrennen, weil Sie verfolgt werden, sollten Sie unbedingt herausfinden, ob es sich um einen bekannten Verfolger oder um einen Unbekannten handelt. So kann dieses Traumsymbol für  eine Flucht vor Problemen im Alltag stehen oder aber es ist ein Zeichen dafür, dass Ihnen schon lange etwas schwer im Magen liegt.

  1. Toilette

Taucht das Traumsymbol Toilette hingegen in Ihrem Traum auf, finden sich auch hier verschiedene Deutungsweisen. So kann die Toilette in einem Traum damit in Zusammenhang stehen, dass Sie versuchen seelischen Ballast abzuwerfen oder aber es handelt sich hier ebenfalls um einen Reinigungsprozess, der einem Neuanfang gleichkommt.

  1. Nacktsein

Sind Sie in Ihrem Traum völlig nackt, kann es sein, dass Ihr Unterbewusstsein Ihnen mitteilen möchte, dass Sie vor sich selbst, wie vor anderen Personen Ihre Fassade fallen lassen sollen und sich einfach so geben sollten, wie Sie tatsächlich sind.

Traumsymbole richtig deuten

Natürlich gibt es noch zahlreiche andere Traumsymbole, die sich in vielfacher Weise deuten lassen. Wichtig ist hier, dass nicht nur die geträumten Traumsymbole gedeutet werden, sondern auch die derzeitige Lebenssituation, denn meist steht diese mit den Träumen in Zusammenhang.

Demnach gilt es ein Traumsymbol immer individuell zu deuten, denn meist handelt es sich bei den Träumen entweder um bereits verarbeitete Erlebnisse oder aber um Geschehnisse, die nicht von Ihnen verarbeitet wurden. Des Weiteren können Traumsymbole ebenso mit Wünschen, Hoffnungen, sowie Ängsten in Zusammenhang stehen.

Traumsymbole und Traumdeutung – Was bedeutet mein Traum
3.8 (76%) 5 votes
Ähnliche Suchanfragen:
Zeige mehr

1 thought on “Traumsymbole und Traumdeutung – Was bedeutet mein Traum”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ebenfalls anschauen

Close
Close