Weniger schnarchen durch Rückenlageverhinderungsweste

Ein Drittel der Deutschen schnarchen und fast immer entstehen diese störenden Geräusche dadurch, dass die oberen Atemwege verengt sind. Ohnehin ist der Rachenraum im Schlaf etwas enger, denn auch hier entspannen sich jetzt die Muskeln. Dennoch schnarcht nicht jeder Mensch. Demnach spielen weitere Faktoren hier eine Rolle. So kann es sich hier ebenso um einen seltenen Gendefekt handeln.

In diesem Fall können die Nerven in den Rachenmuskeln nicht mehr gelenkt werden. Außerdem kommt es auch mit dem Voranschreiten der Lebensjahre häufig zum Schnarchen, denn im Alter erhöht sich das Risiko einer Schlafapnoe. Auch Übergewicht oder anatomische Besonderheiten können das Schnarchen begünstigen. Eine sogenannte Rückenlageverhinderungsweste kann hier helfen die lauten Schnarch-Geräusche zu unterbinden, denn meist Schnarchen Menschen überwiegend, wenn sie auf dem Rücken schlafen.

Oft ist die Schlafposition schuld am Schnarchen

Erschlafft die Zungenmuskulatur im Schlaf sinkt der hintere Teil der Zunge automatisch nach hinten in den Rachenraum. Schuld daran ist schlichtweg die Schwerkraft, denn diese zieht das Gewebe nach hinten, so dass der hintere Zungenteil die Atemwege verengt oder gar blockiert. So wird es schwierig durch die Verengung die Atemluft zu pressen. Es kommt zu einer Entstehung von enormem Druck und durch das Hin-, wie Herschwingen des Rachengewebes bzw. des Gaumens kommt es dann zum Schnarchen.

Wie verhindert die Rückenlageverhinderungsweste das nächtliche Schnarchen?

Vor allem Menschen, die gerne auf dem Rücken schlafen und in dieser Position vorzugsweise schnarchen, können von der Rückenlageverhinderungsweste profitieren. Wie der Name bereits verrät, verhindert diese Weste sanft, aber effektiv das Schlafen auf dem Rücken. Wer demnach diese spezielle Weste vor dem Schlafengehen anzieht, wird sanft gezwungen in Seitenlage zu nächtigen, so dass Zungengrund, wie Unterkiefer nach vorne geschoben wird. Demnach bleiben die Atemwege frei und es kommt nicht mehr zum störenden Schnarchen.

Somit sorgt die Rückenlageverhinderungsweste wieder für ruhige, erholsame Nächte und demnach für ausgeruhte Tage.

Details zur Rückenlageverhinderungsweste

Gleich jeder Körperform passt sich diese spezielle Weste an. Mit einfachen, wie weichen Klettverschlüssen lässt sich die Rückenlageverhinderungsweste verschließen und der ergonomische Protektor wirkt dann der Rückenlage entgegen, ohne dass der Schlaf gestört wird. Trotz Weste können sich die Träger hier im Schlaf noch problemlos drehen. Lediglich die Rückenlage ist jetzt aber nicht mehr möglich. Außerdem verfügen diese Westen sowohl über Kühl-, als auch Lüftungsrippen, so dass es weder zu einer Überhitzung, noch zu einem übermäßigen Schwitzen kommen kann. Demnach kommt es hier zu einem bestmöglichen Schlafklima und zu einem komfortablen Tragegefühl.

Besser schlafen mit der Rückenlageverhinderungsweste

Vor allem Rückenschläfer, die fast jede Nacht für eine laute Geräuschkulisse sorgen, können von der Rückenlageverhinderungsweste profitieren. Zumal natürlich auch der Partner erfreut sein wird, wenn es endlich wieder zu ruhigen Nächten kommt.

Der Schlafende selbst wird sich auch weitaus ausgeruhter fühlen, denn häufig kommt es vor, dass Menschen, die des Nachts schnarchen sich am Morgen gerädert fühlen. Mit der Nachtwächter Weste kann dies der Vergangenheit angehören, so dass die Lebensqualität zunimmt. So eignet sich diese spezielle Weste sowohl für Frauen, als auch für Männer und kann im besten Fall ab der ersten Nacht für einen tiefen, ruhigen Schlaf sorgen.

Fazit: Die Rückenlageverhinderungsweste von Nachtwächter hilft nächtliches Schnarchen zu verhindern, indem der Träger dieser Weste sich im Schlaf nicht auf den Rücken drehen kann. Mit einfachen Mitteln lässt sich so die Schlafqualität enorm verbessern und dass sowohl vom Schnarcher selbst, als auch vom Partner.

Autor: Robert Milan

Der Autor - Seit 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Lebensweise. Wenn er nicht mit seinem Wohnmobil unterwegs ist zählen Fotografieren und Fitnesstraining zu seinen Hobby's.

Ähnlich interessante Artikel

Close