Melisse als Schlafmittel

Kennen Sie Melisse als Schlafmittel? Melisse klingt nicht gerade nach dem neuesten Geheimtipp, wenn es um die Verbesserung des nächtlichen Schlafs geht mit Hilfe von Pflanzenstoffen geht. Dennoch erfährt die Zitronenmelisse gerade eine Aufwertung, wenn es um das Thema natürliche Schlafmittel geht. Die Melissa officinalis ist nicht nur fähig den Schlaf zu verbessern, sondern kann ebenfalls die Leistungsfähigkeit in mentaler Hinsicht steigern.

Worum handelt es sich bei Melisse genau?

Die Melisse, genauer gesagt die Zitronenmelisse,  auch als Melisse officinalis bezeichnet, gehört zu den bekanntesten Naturheilmitteln. In zahlreichen heimischen Gärten wächst diese Pflanze, allerdings kennen nur die wenigsten Menschen die besonderen Wirkungsweisen der Melisse. Vor allem in den Sommermonaten verbreiten die kleinen, grünen Blätter gerne einen wohlriechenden Duft nach Minze und Zitrone. Werden diese Blätter zwischen den Fingern verrieben, verstärkt sich dieser Geruch noch intensiver. Viele milde ätherische Öle sind in der Melisse enthalten, welche bei Schlafproblemen, innere Unruhe, sowie bei Magenbeschwerden helfen können.

Keine Produkte gefunden.

So besitzt die Anwendung der Melisse eine lange Tradition, denn schon im Mittelalter wuchs diese Pflanze in einem jeden Klostergarten und auch die damals lebende Bevölkerung wusste von der heilsamen Wirkungskraft der Zitronenmelisse gegenüber Körper und Geist. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Melisse häufig gegen Magenprobleme eingesetzt und fand demnach als Melissentee seinen Einsatz. Außerdem entwickelten die Menschen noch zahlreiche andere Rezepte mit diesem natürlichen Heilmittel, denn die Melisse besitzt nicht nur eine krampflösende Wirkung.

Inzwischen wissen wir, dass die Melisse aber noch weitere Wirkungsweisen besitzt. Aus diesem Grund, findet diese Pflanze in vielen Supplementen ihre Einsatzbereiche. So enthalten die Blätter der Zitronenmelisse ätherische Öle, Rosmarin-, wie Chlorogensäure, sowie Gerb-und Bitterstoffe. Diese Substanzen sind in der Lage sowohl gegen Anspannung, als auch gegen Schlaflosigkeit zu wirken.

Lesen Sie auch: Einschlafstörungen Ursachen

Wie wirkt Melisse als Schlafmittel?

Wissenschaftlich gesehen, hat sich die neuprotektive, sowie angstlindernde und antidepressive Wirkungskraft der Melisse bereits bestätigt. Geringe Dosen dieser Pflanze stärken außerdem das Herz und verbessern die mentale Leistungsfähigkeit. In einer Studie hat sich das italienische San Martino University Hospital ebenfalls mit der Melisse als Schlafmittel befasst. Hier entdeckten die Experten, dass die Zitronenmelisse die Auswirkungen von chronischem Stress, wie Anspannung, Ängstlichkeit und Schlafprobleme deutlich verringert.

Insgesamt erhielten hier während der Studie 20 gestresste Teilnehmer, die mit einer leichten Ängstlichkeit, wie Schlafstörungen zu kämpfen hatten einen standardisierten Zitronenmelisse-Extrakt. Um 25% verringerte sich bei den Probanden die Ängstlichkeit, während bei 17 Teilnehmern die Schlafstörungen verschwanden.

Auch bei den übrigen drei Probanden zeigten sich erhebliche Verbesserungen hinsichtlich ihrer Schlafprobleme. Die Experten vermuten hier, dass die Wirkung mit dem sogenannten GABA-Mechanismus in Zusammenhang steht. Genauer gesagt, soll die regelmäßige Einnahme von Melisse den Stress mindern, indem der GABA-Katabolismus gehemmt wird. Was sich hier etwas kompliziert anhört, ist eigentlich ganz einfach.

So enthält Zitronenmelisse Rosmarinsäure, welche als GABA-Transaminase-Hemmer wirkt. Demnach verhindert die Melisse den Neurotransmitterabbau im menschlichen Gehirn. GABA ist vor allem deshalb für die nächtliche Ruhe wichtig, da die Neurotransmitter die Aktivität der Nervenzellen im Hirn zurückfährt.

Durch die beruhigende und hemmende Wirkungsweise auf die Gehirn-Synapsen kommt es dazu, dass Angst-, wie Stress-Signale nur noch in abgeschwächter Form die Verbreitungszentren des Hirns erreichen. Mit Hilfe von GABA lässt es sich also weitaus leichter in den Schlaf finden und entspannen. Mittels Zitronenmelisse wird dieses komplexe Verfahren dann begünstigt.

Lesen Sie auch: Restless Legs Syndrom

Melisse entspannt und beruhigt Körper, wie Geist

Melisse kann aber nicht nur als natürliches Schlafmittel verwendet werden, denn diese Pflanze besitzt noch weitere positive Effekte. So erhöht diese Pflanze auch die subjektive Entspannung und kann abhängig von der Dosis das Tempo kognitiver Prozesse erhöhen.

Eine wissenschaftliche Untersuchung fand heraus, dass die einmalige Anwendung von 300 Milligramm Zitronenmelisse-Extrakt die Verarbeitung, wie Lösung mathematischer Aufgaben beschleunigte, ohne dass es zu vermehrten Fehlern kam. 600 Milligramm dieses Extrakts hingegen wirkten beruhigend und entspannend und verbesserten die Stimmung.

Auch in diesem Fall wird ein ganz spezieller Neurotransmitter im Hirn optimiert. So kommt es hier zu einer Erhöhung von Acetycholin, denn dieser Stoff wird für fast alle bedeutenden Denkprozesse im menschlichen Gehirn gebraucht. Ist das Hirn mit ausreichend Acetylcholin versorgt, verläuft die Informations-, wie Reizweiterleitung zügiger ab.

Wie nimmt man Melisse als Schlafmittel am besten ein?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Melisse einzunehmen. Viele Menschen genießen die Wirkungsweisen dieses natürlichen Heilmittels, indem sie Melissen-Tee zu sich nehmen. Am besten verwendet man für die Zubereitung zwei Hände voll Melisse, welcher aus dem eigenen Garten stammt. Natürlich lassen sich ebenfalls trockne Teemischungen dieser Art auch in Drogerien, wie Apotheken kaufen, allerdings bleibt hier meist der Geschmack auf der Strecke. Die Melisse wird anschließend mit heißem Wasser übergossen, allerdings sollte es sich hier nicht um kochendes Wasser handeln. Abgedeckt gilt es den Tee jetzt 20 Minuten gut durchziehen zu lassen.

Wer, allerdings Melisse als Schlafmittel einsetzen möchte, ist besser beraten entsprechende Kapseln einzunehmen. So besteht die beruhigende, wie schlaffördernde Wirkung von Melisse zwar, ihre wirkliche Wirkungskraft entfaltet diese Pflanze aber am besten in Zusammenhang mit weiteren Substanzen. Demnach empfiehlt es sich Kapseln einzunehmen, die neben Melisse, auch noch die Wirkungskraft der Passionsblume mitbringen. Des Weiteren sind in diesem natürlichem Schlafmittel meist auch noch der Mineralstoff Magnesium, so dass diese drei Komponenten die nächtliche Ruhe spürbar verbessern können.

Melisse als Schlafmittel
3 (60.24%) 83 votes
Ähnliche Suchanfragen:

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close